Insel Hiddensee - Gellen - Ostsee
54° 30´N 013° 05´E
Leuchtturm auf dem Gellen
Ab 1904 leuchtete auf dem flachen Südteil der Insel Hiddensee ein kleiner Leuchtturm aus der Standart Bauserie von Julius Pintsch. Dieser sogenannte Pintsch Turm, in Berlin gefertigt hatte sich an vielen Küsten der Welt wegen seiner soliden Bauweise und seiner Sparsamkeit sowie Wartungsfreundlichkeit durchgesetzt.

Die Pintsch Türme verbrennen komprimiertes, verflüssigtes Gas. Der im Turm bereitgehaltene Vorrat reicht meist für mehrere Monate, was die Leuchttürme an exponierten Stellen zu verlässlichen "Dauerbrennern" macht.

Mit seinem großen Kollegen am anderen Ende der Insel auf dem Dornbusch, der höchsten Erhebung der Insel, sichert der Turm schon lange und stetig die Gewässer rund um die Insel Hiddensee.

Navigation:
Startseite
Deutschland
Leuchtturm Dornbusch
Lexikon
Technische Daten:
Feuerhöhe:  10 m
Bauwerkshöhe: 12 m
Kennung: ----
Tragweite: 15 SM (w)
Baujahr: 1904 /1907
Feuertyp: Leit- und Quermarkenfeuer
Optik: Gürtellinse
Leuchtturm GellenLeuchtturm GellenLeuchtturm GellenLeuchtturm Gellen
Leuchtturm GellenLeuchtturm Gellen
Claudia & Mike Hovorka
Letzte Änderung 25.03.2005